Über 19 pflanzliche Energizer und Aufputschmittel

/ / Pflanzen-Listen
natürliche Energizer

natürliche Energizer

Natürlicher Energizer und Aufputschmittel bringen euch in Schwung und lassen den ein oder anderen Durchhänger in Vergessenheit geraten. Ihr sucht eine gute Alternative zum Kaffee am Morgen? Dann sind natürliche Energizer die richtige Wahl, einige dieser Pflanzen sind wahre Kickstarter für den Tag.

Was sind pflanzliche Energizer und Aufputschmittel?

Pflanzen, die stimulierend, wachmachend, wachhaltend oder auch euphorisierend wirken, bezeichnen wir als natürliche Energizer. Sie wirken in den meisten Fällen auf unseren gesamten Körper, halten uns nicht nur wach, sondern steigern beispielsweise unsere Konzentrationsfähigkeit. Wundert euch also nicht, dass viele dieser Energizer auch nützliche Heilpflanzen für das Gehirn darstellen.

Wirkung pflanzliche Aufputscher

Die Effekte dieser Pflanzen drehen sich um all das was uns “hoch”-bringt. Überwiegend sind in diesen Pflanzen Koffein und Theobromin enthalten.

  • wachmachend, wachhaltend
  • stimulierend
  • euphorisierend
  • energische Wirkung

Gebt acht, welche dieser Energizer ihr nutzen wollt und lest euch die Pflanzensteckbriefe durch, die ihr auf unseren Seiten finden könnt. Einige der aufgeführten Pflanzen haben neben ihren energischen Wirkungen auch andere Effekte, die unter Umständen nicht jedermanns Sache sind. Beispielsweise gehören einige Exemplare zu den psychoaktive Pflanzen und wirken dementsprechend.

Liste mit über 19 natürlichen Energizern

Betelnuss EnerizerBetelnuss (Areca catechu)

Die Betelnuss enthält den Wirkstoff Arecolin. Dieser wirkt stimulierend auf euer zentrales Nervensystem. Es wirkt euphorisierend und stimmungsaufhellend.

Diese Pflanze ist eine Energizer mit mittlerer Wirkung. Er bringt euch rauf, hilft euch aber nicht bei endlosen Partynächten.
Cassinabaum (Ilex cassine)

Der Cassinabaum enthält Koffein, wodurch er wachmachend und stimulierend wirkt. Aus dieser Pflanze wird der sogenannte "Black Drink" hergestellt. Dazu werden die Blätter solange ausgekocht, bis ein schwarzes Dekokt entsteht.
Catuaba ErythroxylumCatuaba (Erythroxylum catuaba)

DIe Wirkung von Catuaba ist aufputschend und euphorisierend. Dafür verantwortlich sind die enthaltenen Tropan-Alkaloide.

Ihr könnt Catuaba als Tee oder Pulver erwerben.
Turnera diffusaDamiana (Turnera diffusa)

Damiana ist ein sehr bekanntes Kraut unter Ethnobotanikern. Es ist ein hervorragender natürlicher Energizer aber auch als natürliches Aphrodisiakum bekannt.

Die Effekte dieser Pflanze sind wachmachend, stimulierend, aphrodisierend, energetisierend

Ihr könnt dieses Kraut als Tee konsumieren, rauchen oder im Vaporizer verdampfen.

von Mkhouma at fr.wikipedia [CC BY-SA 3.0], vom Wikimedia Commons

grüner Tee sGrüner Tee (Camellia sinensis)

Im grünen Tee sind jede Menge Inhaltsstoffe enthalten, die wach machen und stimulieren. Die enthaltenen wirksamen Stoffe sind Koffein, Theobromin und Theanin.

Grüner Tee ist ein Allround-Talent, und hat neben seiner Funktion als Energizer viele weitere positive Effekte auf unseren Körper.
GuaranáGuarana (Paullinia cupana)

Guarana gehört zu den Energizern die euch so richtig aufputschen. Es wirkt als Wachmacher und steigert eure Konzentrationsfähigkeit.

Das Koffein welches in dieser Pflanze enthalten ist, kann vom Körper deutlich besser aufgenommen als das in Kaffee enthaltene. Falls ihr also morgens mal nicht aus dem Mußpott kommt, Guarana kann euch helfen.

By AnitaFortis (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Ginseng (Panax ginseng)
Guayusa (Ilex guayusa)

Die Blätter dieser Pflanze enthalten Koffein und Theobromin. Ein Guayusa-Tee hat eine stark stimulierende, wachmachende und vor allem auch wachhaltende Wirkung.

KakaoKakao (Theobroma cacao)

Theobroma cacao ist die Pflanze die die bekannten Früchten, die Kakaobohnen trägt. Der aus Kakaobohnen gewonnen Stoff wirkt deutlich anders, als das was ein Großteil der Menschheit unter "Kakao" versteht. Der Kakao aus dem Supermarkt, hat selten etwas mit echtem Kakao aus den Bohnen dieser Pflanze zu tun.

Die enthaltenen Wirkstoffe sind bis zu 2,5% Theobromin und ein geringer Anteil von bis zu 0,5 % Koffein. Zusätzlich sind Tanine, Histamin, Serotonin, Histamin, Dopamin und Trytophan.

Eine Zubereitung aus echtem Kakao wirkt aufputschend und stimulierend.
Kampferbaum (Cinnamomum camphora)
Kolanuss (Cola nitida)
Kokastrauch (Erythroxylum coca)
Kratom (Mitragyna speciosa)
Maca (Lepidium meyenii)
Meerträubel (Ephedra)
Rosenwurz Rhodiola_roseaRosenwurz (Rhodiola rosea)

Rosenwurz hat eine leicht stimulierende und euphorisierende Wirkung. Ihr könnt dieses Kraut als Tee konsumieren und gemütlich in einer Räuchermischung wegpaffen.

Es ist durchaus möglich, dass ihr die Wirkung erst nach häufigerem Konsum spüren könnt. Es gibt auch Anwender die den euphorisierenden Effekt gar nicht spüren.

Rosenwurz gehört ebenfalls zu den Heilpflanzen die positiv auf unser Gehirn wirken.

Bild: By Opioła Jerzy (Own work) [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC-BY-2.5]
Sassafras (Sassafras albidum)
Silberbeifuß (Artemisia ludoviciana)
Studentenblume / Mexikanischer Estragon (Tagetes lucida)
Yerba Mate (Ilex paraguariensis)
OBEN