Besser Schlafen mit Katzenminze

/ / Katzenminze, Wissenswertes
Gesunder Schlaf mit Katzenminze

Gesunder Schlaf mit KatzenminzeSchlaf- beziehungsweise Einschlafstörungen sind ein übler Begleiter der modernen Zeit. Oftmals sind Stress und Lärm die Hauptursache für dieses Phänomen. Wie bei vielen anderen Gelegenheiten kann auch bei dieser Problematik das Heilkraut Katzenminze zum Einsatz kommen. Die ätherischen Öle der Pflanze sorgen für eine tiefe Entspannung und erleichtern so das Einschlafen. Ebenfalls ist der Schlaf ungleich tiefer. Selbstverständlich ist das Wissen darüber nicht völlig neu, bereits die Römer wussten um die beruhigende Wirkung der Katzenminze.

Katzenminze Kapseln

Die einfachste Weise Katzenminze zur Schlafunterstützung zu nutzen, ist der verzehr von Tee oder aber die Einnahme von Katzenminze Kapseln. Es ist wirklich beeindruckend wie gut Katzenminze Kapseln als natürliches Schlafmittel funktionieren. Wer also Probleme beim Einschlafen hat, dem empfehlen wir Katzenminze in Kapselform einzunehmen.

Ausführliche Informationen zu diesem Produkt findet ihr im Artikel: Katzenminze Kapseln als Nahrungsergänzungsmittel

Katzenminze Tinktur für den besseren Schlaf

Ein weiter wirklich gute Möglichkeit die schlafunterstützende Wirkung der Katzenminze zu entfalten ist das einnehmen von selbst hergestellter Katzenminzen Tinktur. Dabei reicht die Einnahme von ein paar Tropfen um am Abend zur Ruhe zu kommen, den Stress abzulegen und in einen erholsamen Schlaf zu finden. Wie ihr diese Tinktur herstellt erfahrt ihr hier: Herstellung der eigenen Katzenminze Tinktur.

Schlafkissen mit Katzenminze

Eine besondere Anwendung der Pflanze ist die Anfertigung eines Kräuter-Schlaf-Kissens. Unter das Kopfkissen gelegt entfaltet das Kräuterkissen sein Wirkung auf die Nervenbahnen und beeinflusst somit das Einschlafen. Um die Wirkung zu intensivieren empfiehlt es sich das Kissen mit weiteren Kräutern zu bestücken.

Ein selbst angefertigtes Kräuterkissen kann in den folgenden Schritten hergestellt werden:

  1. Ein Baumwollkissen 25cm x 25 cm nähen
  2. Kräuterauswahl in das Kissen füllen
  3. Naturflilz in das Kissen geben zur Aufpolsterung
  4. Das Kissen verschließen

Die Schwierigkeit ist es nun eine geeignete Kräutermischung zu wählen. Auch hierfür haben wir eine Liste erstellt, die Hauptzutat ist dabei Katzenminze alle weiteren Kräuter können beigemengt werden. Hier die Zutaten für die Kräutermischung

2 Tassen getrocknete Katzenminze – idealerweise bestehend aus Blüten & Blätter
1/2 Tasse Rosenblätter
1/2 Tasse Lavendel
1/4 Tasse Rosmarin
1/2 Tasse Kamille
1/4 Tasse Majoran
1/4 Tasse Melisse

Die verschiedenen Kräuter gut durchmengen und zusammen mit dem Füllstoff in das Kissen geben. Das Kissen zunähen und gut aufschütteln. Je nach Größe des Kissens muss die Füllmenge entsprechend angepasst werden.

Wirkung

Die verschiedenen Kräuter haben recht ähnliche Wirkungen, schließlich sollen sie den Schlaf fördern. Die Wirkung unserer Favoriten werden wir hier kurz beschreiben:

Katzenminze: wirkt beruhigend und entspannend, verhilft zu einem tiefen Schlaf
Rosmarin: wirkt beruhigend, spirituell – hält schlechte Träume fern
Kamille: wirkt beruhigend und entkrampfend
Lavendel: hilft gegen Kopfschmerzen und wirkt beruhigend sowie krampflösend
Melisse: hilft gegen Nervosität sowie innere Unruhe
Majoran: wirkt beruhigend und krampflösend
Rosenblätter: beruhigt die Nerven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ALLE
OBEN