Hopfen Rauchen

von / / Hopfen, Wissenswertes

Kann man Hopfen rauchen? Dieser Frage wollen wir uns in diesem Artikel stellen. Dass diese Pflanze wirklich toll ist, haben wir bereits im zugehörigen Artikel über Hopfen beschrieben, wie man sie raucht und ob sich das lohnt erfahrt Ihr hier.

Durchstreift man unser liebstes Medium – das Internet, so kann man die atemberaubendsten Sachen über das Hopfen rauchen lesen. Die beschriebenen Wirkungen sind hier vielseitig, von Halluzinationen bis hin zum Wundermittel gegen Kopfschmerzen wird alles geboten.

Wie kann man Hopfen rauchen?

Hopfen rauchenEigentlich stellt sich vielmehr die Frage, welchen Teil des Krauts man rauchen sollte. Generell lassen sich natürlich sowohl die Blätter, als auch die Fruchtstände, trocknen und mit Tabak gemischt konsumieren. Experimentierfreudige Menschen hauen sich das Gemisch auch in andere Rauchgeräte und schmökern die Hopfenmischung weg.

Am effektivsten scheint es zu sein, das Lupulin des Hopfen zu rauchen. Lupulin wird aus dem Harz gewonnen, das sich an der versteckten Seite der Dolden des Krauts befindet.

Ebenfalls wirksam ist das Rauchen der Blütenstände. Es ist wichtig, dass man darauf achtet, dass man die weiblichen Blütenstände erwischt. Wer die Pflanze kaufen möchte, sollte unbedingt darauf achten, dass der Echte Hopfen (Humulus lupulus) erworben wird.

Die beschriebenen Wirkungen sind wie immer unterschiedlichster Natur. Einige Wenige berichten davon, dass sie Halluzinationen hatten, nachdem sie Hopfen geraucht haben. Die meisten Berichte bestätigen dann aber die tatsächliche Wirkung der Pflanze: Hopfen wirkt einfach entspannend und beruhigend – dafür ist die Pflanze super geeignet.

Ihr könnt den Hopfen auch im Vaporizer verdampfen. Die Temperatur sollte dabei nicht die 130 Grad Celsius Marke überschreiten.

Fassen wir zusammen

  • Empfohlen wird das Lupulin oder die weiblichen Blüten zu rauchen
  • Mischungsverhältnis zu Tabak 1:1
  • Wirkungsdauer: Eine genaue Dauer kann nicht festgelegt werden, da man komplett runterfährt und sich echt entspannt.
  • Wirkung oft: Beruhigend, Sedativ, Entspannung
  • Wirkung selten: plättend, halluzinogen >> dafür gibt es allerdings kaum Quellen
  • Hopfen mit Mischpartner rauchen für eine bessere Wirkung
  • Alternative Konsumform: Verdampfen im Vapo bei 130 ° Celsius

Welche Mischpartner eignen sich?

Wer beim Hopfen rauchen nur eine sehr geringe oder sogar keine Wirkung verspürt, kann das Kraut auch mit anderen Pflanzen kombinieren. Alle aufgeführten Mischpartner können auch für sich konsumiert werden.

Hopfen qualmen gegen Kopfschmerzen?

Im Hanfjournal wird davon berichtet, dass das Rauchen von Hopfen dabei helfen kann, schwere Kopfschmerzen verfliegen zu lassen. Dazu wurde eine Mischung aus Tabak und Hopfenblättern zu bereitet und geraucht.

Im Netz findet man dazu unterschiedliche Meinungen. Es gibt Anwender die das Rauchen von Hopfenblättern sowie Dolden als super Mittel gegen Kopfschmerzen empfinden. Andere wiederum belegen, dass sie gerade durch den Konsum von Hopfen Kopfschmerzen bekommen.

Eine einheitliche Meinung lässt sich dazu nicht abgeben. Wir haben es probiert und konnten die Wirksamkeit bei Kopfschmerzen feststellen.

Lohnt sich das Rauchen von Hopfen?

Lohnenswert? Das Rauchen der Pflanze ist jetzt nicht sonderlich schmackhaft oder bringt ein grandioses Aroma mit sich. Auch die Wirkungen sind nicht anders als bei der Einnahme als Tee.

Natürlich bringt das Rauchen als Konsumform immer das gewisse Etwas mit sich. “Tee trinken” klingt irgendwie öde.

Man sollte auf keinen Fall darauf hoffen, dass man irgendwelche psychoaktiven Effekte durch diese Konsumart erleben kann. Eine psychoaktive Wirkung kann bei diesem Kraut schlichtweg nicht nachgewiesen werden.

Zum Runterkommen und <entspannen kann man Hopfen eindeutig empfehlen. Ob das Hopfen rauchen nun lohnenswert ist, wollen wir nicht allgemeingültig beantworten. Wir ziehen lieber das Verdampfen oder den Hopfen-Tee vor.

Ihr habt Erfahrungen sammeln können im Hopfen rauchen? Ihr habt eine ganz eigene Meinung zu diesem Thema? Dann schreibt uns Euer Statement. Wir freuen uns wie immer über jedes Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

OBEN