Katzenminze – natürliches Mittel gegen Blattläuse

/ / Botanik, Katzenminze

Im Artikel über Florfliegen und Katzenminze, haben wir über die Ergebnisse eine amerikanischen Studie berichtet. In dieser Studie wurde erkannt, dass Katzenminze Florfliegen anlockt und somit ein erhöhtes Interesse an der künstlichen Herstellung des Katzenminze-Lockstoffes besteht, um in der biologischen Landwirtschaft ein rein pflanzliches Schädlingsbekämpfungsmittel zu nutzen.

katzenminze-gegen-blattlaeuse

Die Erkenntnisse aus der amerikanischen Forschungsabteilung, können uns natürlich auch im eigenen Garten zu Gute kommen. Natürlich müssen wir nicht versuchen den Pheromon-Lockstoff „zu simulieren“,  in unserem Garten brauchen wir lediglich genügend Katzenminze als Begleitstaude zu pflanzen, um Florfliegen anzulocken. Unsere lieben Florfliegen pflanzen sich im Frühling fort und legen ihre Eier an den Stielen und Blättern, vorzugsweise in der Nähe von Blattlauskolonien ab. Während sich die erwachsenen Florfliegen überwiegend von Pollen und Nektar ernähren, haben die Larven bevorzugt Blattläuse auf dem Speiseplan.

Der Blattlauslöwe – Florfliegenlarve

Kaum geschlüpft macht sich der Blattlauslöwe (so werden die Larven auch genannt) an die Arbeit und beginnt mit der Vertilgung etlicher Blattlauslarven. Eine einzige Florfliegen-Larve vernichtet so bis zur Verpuppung ca. 500 – 600 Blattläuse. Die Larven können durch ihre speziellen zangenartigen Mundwerkzeuge, die Beute ergreifen und aussaugen. Neben den Blattläusen stehen auch diverse Milbenarten auf dem Speiseplan des Blattlauslöwen.

Zu Hause ist’s am Schönsten – Unterschlupf für Florfliegen

Damit sich unsere Florfliegen im eigenen Garten auch wohlfühlen, bietet es sich an, einen Florfliegen-Kasten zu installieren. In diesem können die Nützlinge den Winter überdauern, um im Frühjahr für neuen Larvennachschub zu sorgen. So einen Unterschlupf kann man sich entweder selbst aus Holz bauen oder aber im Fachhandel käuflich erwerben. Die Behausung sollte mit Weizenstroh gefüttert werden und windabgewandt an einem geeignetem Platz aufgehängt werden. Je größer der Garten, desto mehr dieser Florfliegen-Kästen sollten installiert werden. Besonders gut angenommen werden die Behausungen, wenn diese in der Nähe von Katzenminzen – Staudenbeeten liegen.

Fazit

Katzenminze sollte ein stetiger Begleiter in jedem Garten sein, durch das Anlocken der Florfliegen und die daraus resultierende Geburt der Blattlauslöwen können wir im eigenen Garten auf ein weiteres Pestizid verzichten. Es ist nicht mehr notwendig die Chemiekeule gegen Blattläuse zu schwingen. Auf diese Weise können wir Blattläuse auf die natürlichste Weise bekämpfen, die denkbar ist: Wir locken Fressfeinde in den eigenen Garten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ALLE
OBEN