Ist Katzenminze für Katzen gefährlich?

/ / Katzenminze, Wissenswertes

Wer sich für seine kleine Lieblinge interessiert, möchte ihnen selbstverständlich nicht irgendein Mittel geben ohne zu wissen welche Gefahren sich dahinter verbergen. Katzenminze gefährlich für Katzen? In vielen Berichten wird Katzenminze (engl. Catnip) als Katzendroge bezeichnet, da die Wirkungen auf Katzen recht eindrucksvoll sind. Wie in diesem Artikel beschrieben, gibt es heftige Reaktionen bei unseren Stubentigern.

katzenminze-gefaehrlich

Katzenminze gefährlich? – Was man wissen sollte

Nun, welche Gefahren verbergen sich hinter der Pflanze? Zum einem sollte man wissen, dass die ätherischen Öle der Katzenminze in konzentrierter Form zu Reizungen der Haut bei Mensch und Katze führen können. Ein dermaßen hoch konzentriertes Katzenminze-Öl lässt sich jedoch so gut wie gar nicht erwerben, so dass eine Gefahr aus dieser Richtung als eher gering einzuschätzen ist. Sich dieser Tatsache bewusst zu sein kann allerdings nicht schaden.

Verwechslungsgefahr! Wer vorhat sich Katzenminze zu züchten und das Ergebnis seinen liebsten Vierbeinern zu kommen zu lassen, sollte aufmerksam die notwendigen Samen bestellen. Es gibt Arten dieser Pflanzengattung die giftig sind, besonders die vielen Zierminzen sollten nicht als Spielzeug für Katzen angeboten werden. Generell ist darauf zu achten, dass Samen jeglicher Art nicht von unseren Katzen verzerrt werden.

Der letzte Punkt auf der Liste der möglichen Gefahren ist die halluzigene Wirkung auf Katzen, diese wird je nach Rasse mehr oder minder schwer beschrieben. Letztlich ist eins gewiss, die Wirkung klingt nach spätestens 2 Stunden wieder ab. Bei manchen Katzen konnte eine erhöhte Aggresivität festgestellt werden, wenn über einen längeren Zeitraum Katzenminze verabreicht , die Zufuhr jedoch abrupt unterbrochen wurde. Diese Beobachtungen könnten auf Suchterscheinungen hindeuten, sind jedoch für eine fundierte Behauptung nicht aussagekräftig genug. Ebenfalls können bestimmte ätherische Öle oder Düfte bei Katzen Stress auslösen, im Zusammenhang mit Katzenminze konnte dies jedoch nicht definitiv nachgewiesen werden.

Fazit

Das Katzenminze gefährlich für Katzen ist, kann prinzipiell ausgeschlossen werden, wenn man diese Pflanze nicht als Allheilmittel einsetzt. Wenn die Kätzchen aggressiv werden, in die Ecken pinkeln oder nicht mehr ganz so viel Lust auf Schmuseeinheiten haben, ist es nicht der richtige Weg Katzenminze als „Erziehungsmethode“ zu verwenden. Die Pflanze sollte vielmehr nur dann eingesetzt werden, wenn man seine Katze belohnen möchte, aber auch dann nur in Maßen. Für mehr Informationen könnt ihr euch den Artikel über den korrekten Umgang mit Katzenminze anschauen.

Abschließend bleibt anzumerken, dass die tatsächlichen Auswirkungen nicht zu 100% zu belegen sind. Wie sich die Katzenminze auf lange Sicht auswirkt, können uns nur unsere Katzen sagen. Die Hersteller können und wollen dies mit Sicherheit nicht. Um die eingangs gestellte Frage zu beantworten: Katzenminze gefährlich für Katzen? Nein! Aber wie immer gilt die Dosis macht die Musik.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ALLE
OBEN