Natürliches Haarspray – Rezept mit Katzenminze

/ / Katzenminze, Wissenswertes

Natürliches Haarspray? Gibt es so was tatsächlich? Wenn es um das Stylen von Haaren geht, ist Haarspray auch heute noch das Maß aller Dinge. Trotz Konkurrenzprodukten wie Gel oder Schaum stellt Haarspray das meistgenutzte Styling-Produkt dar. Doch wieso nutzen so viele Menschen dieses Spray?

natuerliches-haarspray-katzenminze

Haarspray ist durch seine chemischen Bestandteile nicht sonderlich umweltverträglich. Des Weiteren kann ein übermäßiger Gebrauch zu brüchigem Haar führen. Auch für die Atemwege ist der Gebrauch von Haarspray nicht sonderlich förderlich.

Gott sei Dank gibt es, wie bei vielen anderen Schönheitsprodukten auch, einen einfachen Weg eine natürliche Alternative herzustellen. Diese ist nicht nur günstiger, sondern auch gesünder für das Haar und nutzt die ätherischen Öle der Katzenminze.

Katzenminzehaarspray

Rezept: Natürliches Haarspray mit Katzenminze

Ein wirklich einfach herzustellendes selbstgemachtes Haarspray besteht aus natürlichen Komponenten und funktioniert sehr gut!

Zutaten

  • 1.5 Tassen gefiltertes Wasser. Wer nicht die Möglichkeit hat, das Wasser zu filtern, kann es auch abkochen
  • 2 Esslöffel handelsüblichen weißen Zucker
  • 1 Esslöffel hochprozentigen Vodka.
  • 10-15 Tropfen ätherisches Katzenminze Öl

Anleitung

  1. Das Wasser abkochen und den Zucker darin lösen.
  2. Warten bis das Wasser auf Raumtemperatur abgekühlt ist.
  3. Nun den Alkohol sowie das ätherische Öl der Katzenminze hinzugeben.
  4. Die Flüssigkeit in eine Sprühflasche geben und als Haarspray verwenden.

Hinweise

Um mehr Halt und Festigkeit zu erreichen, kann man die angegebene Zuckerportion erhöhen. Je höher die Portion desto stärker wirkt das Haarspray. Aber bitte aufpassen! Zuviel Zucker macht das Haar steinhart. Also probiert lieber zu allererst das Rezept mit den angegebenen Mengen aus und variiert dann die Portion Zucker nach Bedarf. Der Alkohol im Rezept dient lediglich der antibakteriellen Wirkung. (Es können auch Reinigungsalkohol oder Kolloidales Silber verwendet werden, allerdings in anderen Mischungsverhältnissen)

Wer das Rezept ausprobiert hat, kann uns gerne einen Erfahrungsbericht zu kommen lassen unter der folgenden Mailadresse: katzenminze4und20@gmail.com
Und nun viel Spaß bei der Anwendung des selbstgemachten Haarsprays! Lest auch diese Artikel über Katzenminze als Haarpflegemittel.

Wenn ihr Lust habt, schreibt uns eure Erfahrungen zum Thema natürliches Haarspray. Habt ihr das von uns vorgestellte Rezept ausprobiert? Wie hat es euch gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ALLE
OBEN