Nymphaea ampla (Mexikanische Seerose)

Durch die halluzinogenen Wirkungen der mexikanischen Seerose lässt sich diese in die Rubrik der All Arounders einordnen. Vergesst dabei nicht, dass die Wirkungen bei jedem anders ausfallen können. Mexikanische Seerose Wirkung & Effekte Diese Seerose soll eine psychoaktive Wirkung haben. Besonders den Blüten & Knospen, zubereitet als Tee, wird diese Wirkung zugesprochen. Auch psychodysleptische (seelisch enthemmend)

Nymphaea (Seerosen) sind der Familie der Seerosengewächse (Nymphaeaceae) zugeordnet. Es gibt auf der ganzen Welt zirka 50 Arten dieser Gattung. Seerosen werden sehr gerne mit Pflanzen der Gattung Nelumbo (Lotusblumen) verwechselt, da sie sich optisch sehr ähneln. Ein Blick auf das Beitragsbild veranschaulicht die Verwechslungswahrscheinlichkeit. Auch so mancher Name der Seerosen lässt eine Verwechslung zu. So ist

Blauer Lotus

Blauer Lotus (Nymphaea Caerulea)

Blauer Lotus gehört zu den Teichrosengewächsen und ist unter dem botanischen Namen nymphaea caerulea bekannt. Im englischen wird der Blaue Lotus – “Sacred Blue Lily of the Nile” genannt. Tatsächlich erstreckt sich das Verbreitungsgebiet dieser Pflanze von Ägypten bis weit hinein nach Südafrika. Die Pflanze blüht im Frühling und hat einen prachtvollen violettblauen Blütenstand. Die Blüten der Blauen