Salvia (Salbei) – Liste mit Salvia Arten und deren Wirkungen

/ / Pflanzen-Listen, Pflanzengattungen

Salbei SalviaSalvia (Salbei) ist in der Pflanzenfamilie der Lippenblütler (Lamiaceae) zu Hause. Diese Pflanzengattung lässt sich auf fast allen Kontinenten finden und umfasst schätzungsweise 850 – 900 Arten. Der Name dieser Gattung Salvia (lateinisch salvare; heilen) zeigt bereit, dass die vielen Arten eine wichtige Bedeutung als Heilpflanzen haben. Die wohl bekannteste Art ist der Heilsalbei (Salvia officinalis). Unter Ethnobotanikern dürfte die Art Salvia divinorum mindestens genauso bekannt sein.

Wir haben euch eine Liste von Salbei-Arten und deren (möglichen) Wirkungen zusammengestellt. Einige der aufgeführten Wirkungen sind einzig an Tieren nachgewiesen worden und noch nicht durch klinische Studien am Menschen zu 100% belegt. Andere Wirkungen sind Erfahrungsberichten entnommen oder basieren auf der Nutzung von Salvia Arten in traditionellen Heilverfahren (bspw. TCM).

Die Salvia Liste, die wir euch hier zur Verfügung stellen, ändert sich stetig. Wirkungsweisen können sich ändern und neue Arten werden hinzugefügt. Solltet ihr selbst Informationen beitragen wollen, könnt ihr euer Wissen mit uns in den Kommentaren teilen.

Salbei Arten-Liste inklusive Wirkungen

Namebekannte InhaltsstoffeWirkung
Salvia aegyptiaca diterpenoids (6-methylcryptoacetalide, 6-methyl-epicryptoacetalide, 6-methylcryptotanshinone), 3beta-hydroxy-olean-12-en-28-oic acid, 3beta-hydroxy-oleana-11,13(18)-dien-28-oic acid, sitosterol-3beta-glucoside, sitosterol, stigmasterol, 5-hydroxy-7,3',4'-trimethoxyflavone and 5, 6-dihydroxy-7,3',4'-trimethoxyflavoneangslösend, enzündungshemmend, fiebersenkend, sedierend
Salvia aethiopisAethiopinoneschmerzlindernd, fiebersenkend, entzündungshemmend
Salvia acetabulosaalpha-Pinen (52,3%), 1,8-Cineol (27,7%), und Campher (6,7%)
Salvia africana-luteaDiterpenoide, Carnosol, rosmadial, Carnosinsäure Wasserextrakt mit schmerzlindender Wirkung bei Tieren
Salvia argentia14 -Hydroxy- α - Humulen ( 40,1% ), 1,3,8 -p- menthatriene ( 12,1% ), globulol (7,4%) und β-Sesquiphellandren ( 5,8%), Tritriacontane ( 9,9% und 14,1 %), Heptacosan ( 8,4% und 10,5 %) , Hentriacontan (8,3% und 10,9 %), Tetradecanal ( 8,4% und 10,2 %) ,thyldotriacontane (7,9% und 7,6 %) Methyllinolenat ( 36,6% und 13,5 % )Diese Salvia Art soll leicht berauschend sein und angstlösende Eigenschaften haben. Ein Studie von Daniel Siebert klassifiziert diese Effekte allerdings als Placebo. Definiv wirkt diese Art anxiolytisch und beruhigend.
Salvia coccineaRauchen oder Verdampfen, beruhigende Wirkung
Salvia divinorumPsychoaktive Wirkung
Salvia DorriiSalvidorol (diterpene)Wurde von amerikanischen Ureinwohnern, insbesondere vom Ute Stamm geraucht. Berichten zu Folge wirkt diese Pflanze mild halluzinogen. Auch unter dem Namen Tabak Sage bekannt
Salvia dorisiananatürliche Müchenabwehr
Salvia elegansUrsolsäure, Flavanon; 5 -O- ( 6- rhamnosylglucoside ) -7- hydroxy- 4'- methoxyflavanoneStudien mit Ratten und einem Wasser-Alkohol-Extrakt lassen auf angstlösende und antidepressive Wirkung vermuten.
Salvia farinaceaNA
Salvia greggiiditerpenoid, salvigresinNA
Salvia guaraniticacirsiliolberuhigende, leicht hypnotische, angstlösende Wirkung
Salvia haematodesNAkardiotonisch (Herzkreislauf-System), krampflösend[1], Aphrodisiakum
Salvia horminumNANA
Salvia lavandulaefolieMonoterpenoide, terpenoid Extrakte hemmen die Acetylcholinesterase und verbessern Gedächtnis und Wahrnehmung, verminderte geistige Müdigkeit, verbesserte Stimmung
Salvia leriifoliaSesquiterpen (Buchariol), Flavonoid (Naringenin ), Campher (10,5%) gekennzeichnet, 1,8-Cineol (8,6%), Camphen (6,2%) und alpha-Pinen (4,7%)beruhigende, hypnotische und angstreduzierende Wirkung, zytotoxische Aktivität, antioxidative Aktivität
Salvia leucanthaBornylacetat ( 24,1% ), beta - gurjunene ( 14,8% ), beta - Caryophyllen ( 14,1% ) , Dillapiol ( 11,0 %) und Bicyclogermacren ( 8,9 %). Salvileucalin B, Salvileucalin ADas Rauchen der Blätter soll die Länge von Täumen erhöhen, zytotoxische Aktivität
Salvia longispicata x farinacea (Mystic Spires)1-octen-3-ol (50%) and (Z)-3-hexenal (24%)Das Rauchen des Blattmaterials soll schmerzlindernd und aphrodisierend wirken
Salvia melissodoraNANA
S. mellifera (Black Sage)NANA
Salvia mexicanaDugesin B , Arbutin, Naringenin, oleanolic und ursolic SäurenNA
Salvia miltiorrhiza (dan shen)miltironeWurzeln und Blätter wirken angstlösend und beruhigend, kardiovaskuläre Wirkung, TCM Pflanze
Salvia nemorosaBlüten: Sabinenhydrat enthalten ( 37-44 %) , Germacren D ( 14.9 %) , beta- Caryophyllen (8-12 %) und Caryophyllen Oxid ( 2,6-4,4 %). Blätter: Beta - Caryophyllen ( 14-41 %) , Germacren D ( 14-38 %) und Caryophyllen Oxid (5-20 %) ,Hexadecansäure,Germacren D und Beta-caryophyllene . salvionosides A-CBei oraler Einnahme wirkt die Pflanze schmerzstillend und erzeugt lebhaftere Träume
Salvia officinalisThujon, Cineol, Kampfer, Gerbstoffe, Rosmarinsäure, Bitterstoffe, Triterpene, Steroide und FlavonoideLeicht anregende Wirkung bei oraler Aufnahme, Radikalfänger, verdauungsfördernd
Salvia sclarea (Muskatersalbei)Terpenoidedie ätherischen Öle sind krampflösend und beruhigend, kardiovaskuläre Erkrankungen hervorgerufen durch stress. Stimmungsaufheller, aphrodisierend
Salvia spathaceaDiese Salvia Art soll leicht berauschend sein und angstlösende sowei beruhigende Effekte haben.
Salvia splendens
Salvia transsylvanicafiebersenkend, antibakteriell, antiepileptisch, entündungshemmend (Tranquilizer)
Salvia tricolores wird von sedativen Effekten berichtet
Salvia taxa
Salvia virgata

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

OBEN