Legal Highs sind klassischer Weise alle Stoffe, die Ihr auf legalem Wege nutzen könnt, um Euch ein sanftes Highgefühl zu verpassen. Da, aus unserer Sicht, jeder für sich sein High definiert, fallen sehr viele Stoffe in diesen Themenbereich.

Legal Highs können Pflanzen sein, die eine berauschende, euphorisierende, beruhigende oder psychoaktive Wirkung haben. Legal Highs können aber auch Rauchmischungen sein, in denen teilweise völlig neuartige chemische Substanzen enthalten sind.

Dabei werden diesen Mischungen oftmals die verschiedensten Produktbezeichnungen gegeben wie beispielsweise Badesalze, Reiniger oder Räuchermischungen (zum Verräuchern, nicht rauchen).

Der Grund für die eher komischen Bezeichnungen sind wohl die rechtlichen Bestimmungen im Arzneimittel- und Betäubungsmittelgesetz. Verschleiert werden soll dabei der eigentliche Zweck dieser Substanzen, nämlich der Konsum.

 

Legal Highs

Legal Highs auf unseren Seiten

Da der Begriff Legal Highs auf keinen Fall ein Fachbegriff ist, wollen wir Euch kurz erklären, in welchem Zusammenhang wir ihn auf unseren Seiten benutzen.

Wir verwenden Legal Highs als Synonym für alles, was man auf legale Art & Weise nutzen darf, ohne mit dem AMG oder dem BTMG in Konflikt zu geraten.

Dabei stehen ausschließlich Stoffe im Fokus, die in der Natur vorkommen. Ihr werdet auf unseren Legal Highs Artikeln keinerlei Informationen über die allseits beliebten chemischen Mittelchen finden, die Jahr für Jahr neu abgemixt werden, um erneut gesetzeskonform zu sein.

Legal Highs auf Katzenminze24

Pflanzliches oder Stoffe, die uns von Pflanzen geliefert werden. Diese Pflanzen unterstützen uns dabei zur Ruhe zu kommen, uns zu entspannen oder auch intensiver zu träumen.

  • Traumkräuter
  • Relax
  • Aphrodisiaka
  • Psychedelisch
  • Energie

Im weitesten Sinne zählen wir auch jene Kräuter dazu, die uns im sexuellen Sinne ein „Legal High“ bescheren.

Was wir nicht meinen!

Jegliche Substanz, die als Legal High bezeichnet wird, jedoch nicht so in der Natur vorkommt.

    • Badesalze
    • Räuchermichungen
    • Reiniger

Solltet Ihr nach diesen Substanzen gesucht haben, kann es sich trotzdem lohnen auf unseren Seiten zu stöbern.

Lasst Euch einfach überraschen, von dem was Mutter Natur Euch bieten kann. Auch Pflanzen haben es in sich.

Legal Highs Hinweise

Alle Pflanzen oder natürliche Substanzen über die wir schreiben, stehen zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung nicht in Konflikt mit dem Gesetz. Sollten wir bei unseren Recherchen herausfinden, dass eine bestimmte Pflanze nicht mehr „legal“ ist, werden wir dies in dem entsprechenden Beitrag kenntlich machen.

Viel Spaß mit unseren informativen Beiträgen! Wenn Ihr Informationen mit uns teilen wollt, nutzt die Kommentarfunktion.

Was ist Wermut? Wermut oder auch Wormwood ist ein zur Familie der Korbblüter gehörendes Staudengewächs, welches bis zu 1,5 Meter hoch werden kann. Diese Heilpflanze ist überwiegend auf Feldern, an Zäunen und Wegen zu finden. Zwischen Juni und September trägt die Pflanze einen gelben Blütenstand. Wie die Familienzugehörigkeit verrät, sitzen die Blüten in kleinen, hängenden

Löwenohr (Leonotis Leonurus)

Löwenohr gehört genauso wie die Katzenminze zu den Lippenblütengewächsen (Lamiaceae) und ist unter dem botanischen Namen Leonotis leonurus bekannt. Löwenohr gibt es in 30 verschiedenen Sorten, die überwiegend in Afrika vorkommen. Daher spricht man auch vom afrikanischen Löwenohr. Die Blüten sind orangefarben und sehen einem Ohr ähnlich. Daher auch die Namensgebung der Pflanze. Die Blütezeit des

Blauer Lotus

Blauer Lotus (Nymphaea Caerulea)

Blauer Lotus gehört zu den Teichrosengewächsen und ist unter dem botanischen Namen nymphaea caerulea bekannt. Im englischen wird der Blaue Lotus – „Sacred Blue Lily of the Nile“ genannt. Tatsächlich erstreckt sich das Verbreitungsgebiet dieser Pflanze von Ägypten bis weit hinein nach Südafrika. Die Pflanze blüht im Frühling und hat einen prachtvollen violettblauen Blütenstand. Die Blüten der Blauen

Echte Katzenminze (Nepeta cataria L.)

Nepeta cataria L. auch als echte Katzenminze bekannt, ist nicht nur unter Katzen beliebt. Ebenfalls wird dieser Pflanze eine beruhigende und mild psychoaktive Wirkung nachgesagt. Nepeta cataria ist unter den 250 – 300 Katzenminzen Arten, die einzige die als eine Art Legal High bezeichnet werden kann. Aufgrund der belegten Wirkungen ordnen wir das Kraut in die Kategorie der Downer ein. Die gewünschten

Katzenminze rauchen

Katzenminze Rauchen

In den Weiten des Internets kann man immer wieder davon lesen, dass man Katzenminze, auch bekannt als Catnip, rauchen kann, um sich so einen legalen Trip zu verschaffen. Wir, von Katzenminze24.de, wollen uns dieser Thematik genauer widmen und prüfen, ob Katzenminze tatsächlich zu den Legal Highs gehört. Wie raucht man das Zeug und wie wirkt es? Generell