Katzenminze trocknen – Mit diese Tipps gelingt es!

/ / Katzenminze, Wissenswertes

Katzenminze für Tee oder auch für unsere Stubentiger muss nicht zwingend käuflich erworben werden. Wer die Zeit und Spaß daran hat, kann die Pflanze züchten oder in freier Natur sammeln und die Katzenminze trocknen. Doch wie geht man am besten vor um Katzenminze zu trocknen?

Katzenminze trocknen1

Je nach Menge und persönlicher Geduld können wir die Katzenminze auf natürliche Weise trocknet oder uns technischer Hilfsmittel bedienen. Die letztere Möglichkeit sorgt jedoch bei falscher Handhabung oftmals dafür, das das Aroma der Katzenminze verloren geht.

Katzenminze trocknen – der natürliche Weg

Zu allererst muss die Pflanze an geeigneter Stelle zur geeigneten Zeit “geerntet” werden. Dazu wird die Katzenminze während der Blütezeit im erdnahen bereichen mitsamt Stängel abgeschnitten. Nach der Ernte sollte die Katzenminze von unerwünschten Schmutzpartikeln entfernt werden. Dazu reicht es aus die Stängel kopfüber leicht abzuklopfen und auszuschütteln. Wichtig! Die Katzenminze nicht waschen. Die einzelnen Stängel werden nun zu Bündeln zusammengefasst und abgebunden.

Anschließend werden die Bündel kopfüber an einer geeigneten Stelle aufgehangen. Typische Plätze zum trocknen von Kräutern sind warm und schattig. Außerdem sollte eine möglichst geringe Luftfeuchtigkeit anliegen. Dachböden stellen in vielen Fällen die geeignetsten Plätze dar. Der Trocknungsvorgang ist abgeschlossen wenn die Pflanze knochentrocken ist. Danach muss die getrocknete Katzenminze in dunklen Keramik- oder Glasgefäßen aufbewahrt werden. Dies ist notwendig um das Aroma der Minze zu behalten und dieses nicht durch Lichteinwirkung zu verlieren.

Katzenminze trocknen – der schnelle Weg

Mit Hilfe einer Mikrowelle lässt sich diese Minze trocknen und das relativ schnell. Dabei werden die geernteten Pflanzen auf Küchenpapier gelegt und abgedeckt. Je nach Feutigkeitsgehalt der Katzenminze steigt oder sinkt die Trocknungsdauer. Diese kann zwischen 1 und 5 Minuten liegen.

Generell sollte der Trocknungsvorgang alle 30 Sekunden kontrolliert werden damit die Pflanzenteile gleichmäßig trocknen können. Das gleichmäßge Trocknen lässt sich durch regelmäßiges Wenden der Pflanze gewährleisten. Die Mikrowelle selbst ist auf 600 Watt zu stellen. Nach dem Trockenvorgang muss die Minze gut ausgekühlt werden. Danach wie gehabt in dunklen Gefäßen lagern.

Trocknung im Überblick

Ein paar Vorschläge für eine fruchtbarkeitsförderne Ernährung:

  • Ort zum Trocknen: geringe Luftfeuchtigkeit, trockene, warme und lichtgeschützte Räume
  • sollten keine geeigneten Räume vorhanden sein, eignet sich auch ein schattiger Balkon
  • schnellere Trocknungsvariante: im Dörrgerät oder Backofen bei max. 60 °C sowie in der Mikrowelle bei ca. 600 Watt für 30 Sekunden
  • Zur Lagerung der getrockneten Pflanzen werden dunkle Gefäße empfohlen

Wieso sollte man die Pflanze trocknen?

Die Frischen Pflanzenteile liegen zwar was Geruch und Geschmack angeht deutlich vor getrockneten Pflanzenteilen, allerdings lässt sich frische Katzenminze nicht so lange halten wie getrocknete Catnip. Das Trocknen des Krauts verschafft uns den Vorteil immer wieder auf die Pflanze zugreifen zu können wann wir es wollen, wir werden nicht genötigt das gesamte Pflanzenmaterial übereilt aufzubrauchen.

Und was stellt man mit der getrockneten Minze an?

Die Katzenminze findet als Heilpflanze vielerlei Anwendungsgebiete. Neben der Tatsache das die Pflanze auch essbar ist, kann sie für die folgenden Dinge verwendet werden

Kennt ihr noch weitere Tricks um Katzenminze zu trocknen? Was haltet ihr von der schnellen Methode mittels Mikrowelle? Schreibt uns eure Meinungen in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ALLE
OBEN