Nymphaea (Seerosen) – Aktive Arten im Überblick

von / / Pflanzen-Listen, Pflanzengattungen

Nymphaea-Gattung

Nymphaea (Seerosen) sind der Familie der Seerosengewächse (Nymphaeaceae) zugeordnet. Es gibt auf der ganzen Welt zirka 50 Arten dieser Gattung.

Seerosen werden sehr gerne mit Pflanzen der Gattung Nelumbo (Lotusblumen) verwechselt, da sie sich optisch sehr ähneln. Ein Blick auf das Beitragsbild veranschaulicht die Verwechslungswahrscheinlichkeit. Auch so mancher Name der Seerosen lässt eine Verwechslung zu. So ist der blaue Lotus (Nymphaea caerulea) beispielsweise eine Seerose und gehört nicht in die Familie der Lotusgewächse.

Pflanzen der Gattung Nymphaea wurden bereits im alten Ägypten als Ritualpflanzen verwendet. Speziell die Verwendung von N. caerulea und von N. lotus wird in Grabstätten und auf sehr alten Papyrusrollen dargestellt. Am bekanntesten dürfte dabei das Buch der Toten sein, in welchem Nymphaea in mehreren Kapiteln genannt wird.

Einige Arten dieser Pflanzengattung sollen halluzinogene und mild psychoaktive Wirkung haben, welche auch im alten Ägypten, aber auch bei den Mayas beschrieben wurden.

Die hier aufgeführte Gattungsliste enthält die bekanntesten Nymphara-Arten. Die, von uns aufbereitete, Liste ist stehts im Wandel, da auch die Erforschung dieser Pflanzengattung voranschreitet.

Nymphaea Gattungsliste

Nymphaea-ampla-weiße-SeeroseNymphaea ampla - Mexikanische Seerose

Die Blüten der mexikanischen Seerose enthalten Aporphin, welches in naher Verwandtschaft zum Opiat Apomorphin steht. Dem Apophin fehlen lediglich 2 Hydroxilgruppen. Des weiteren sind Chinolizidinalkaloide in der Pflanze enthalten.

Die Pflanze soll zubereitet als Tee eine psychoaktive Wirkung haben. Besonders beim konsum der Knospen sollen diese Effekte einsetzen.
Nymphaea-caerulea-blauer-LotusNymphaea caerulea - Blauer Lotus

Im blauen Lotus wurden die Alkaloiden Nuciferine und Aporphine sowie Flavonoide nachgewiesen.

Die Wirkung des blauen Lotus wird als leicht hypnotisch und mild beruhigend beschrieben. Es sollen ebenso Veränderung der Farbwahrnehmung sowie Gehörhalluzinationen möglich sein.
Nymphaea-lotus-TigerlotusNymphaea lotus - Tigerlotus

nymphaea capensisNymphaea capensis - Blaue Kapseerose

Die blaue Kapseerose wird in keinerlei Berichten erwähnt. Es scheint keine Anwendung in traditioneller Heilkunde zu geben.

Im ethnobotanischen Bereich soll sie eine hypnotische Wirkung aufweisen.
nymphaea albaNymphaea alba - Weiße Seerose

Die Nymphaea Art ist sehr nahe verwandt mit nymphaea caerulea. Die Inhaltsstoffe sind identisch und auch die Wirkung ähnlich.

Die Effekte dieser Pflanze sind überwiegend narkotisch aber auch euphorisierend. Einigen Berichten zu Folge sollen Extrakte der Pflanze auch die sexuelle Stimmung heben.
Nymphaea-nouchaliNymphaea nouchali (Stern-Seerose)

Diese Art ist für die folgenden Wirkungen und Effekte bekannt: Aktivität als Antidiabetika, wirkt antihepatotoxisch, Analgetikum, entzündungshemmend.

Folgende Inhaltsstoffe konnte in der Pflanze nachgewiesen werden: Astragalin, isokaempferide, Kampferol, quercetin, 3-o-methylquercetin-3’-o-beta dextroxylopyranoside.
Ihr kennt euch mit Pflanzen dieser Gattung besonders gut aus? Ihr kennt Wirkungen und Inhaltsstoffe von Arten die wir nicht aufgeführt habt? Dann mailt uns euer Wissen oder schreibt uns einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

OBEN