22 Natürliche Mittel gegen Husten, Reizhusten, Bronchitis und Lungenleiden.

/ / Pflanzen-Listen

Lungenkräuter

Natürliche Mittel gegen Husten und andere Lungenleiden werden von uns gemeinhin als Lungenkräuter erfasst. Diese Heilfplanzen enthalten bestimmte Wirkstoffe, die sich positiv auf unsere Atemwege, insbesondere unsere Lungen, auswirken.

Diese Wirkstoffe entgiften unsere Lungen, indem sie entweder überflüssigen Schleim lösen, so dass dieser besser abgehustet werden kann oder aber indem sie Schleim produzieren. Letzteres ist besonders bei sehr trockenem Husten von großer Bedeutung. Weiterhin zeichnen sich Lungenkräuter dadurch aus, dass sie es euch ermöglichen besser, tiefer und einfach zu atmen. Sie wirken also auch entspannend auf die Atemmuskulatur, so dass Krämpfe gelöst werden können und das Atmen wieder leichter fällt.

Pflanzliche Mittel gegen Husten und andere Lungenleiden wirken vor allem bei: trockenen Husten, Reizhusten, Husten, Keuchhusten, Bronchitis und Asthma.

Bitte denkt daran, das wir euch auf unseren Seiten viele verschiedene Pflanzen vorstellen – alle samt haben die unterschiedlichsten Wirkungen und Anwendungsgebiete. Gerade bei den Anwendungsgebieten kommt es immer wieder zu Überschneidungen. So haben wir auch in der aktuellen Liste über Lungenkräuter Pflanzen aufgeführt, die bei falscher Dosierung auch andere, unter Umständen nicht gewünschte, Effekte bewirken können. Einige dieser Pflanzen können psychoaktiv, beruhigend und entspannend wirken. Beachtet also bitte Dosierungshinweise und informiert euch über alles was ihr konsumieren wollt, es dient eurer Gesundheit!

Die folgende Liste zeigt euch Pflanzen, die wir als Lungenkräuter bezeichnen. Diese Pflanzen zeichnen sich durch schleimlösende, schmerzstillende, reizstillende, aber auch antibakterielle und antivirale Wirkungen aus.

Natürliche Lungenkräuter – Natürliche Mittel gegen Husten, Reizhusten und anderen Lungenleiden

SalbeiSalbei (Salvia offic­i­nalis)
pulmonaria-LungenkrautLungenkraut (Pul­monaria offic­i­nalis)

Beim Lungenkraut ist Name Programm. Es hat eine exzellente Wirkung auf die Lungen und wirkt gleichzeitig beruhigend auf den Brustbereich.

So kommt das Lungenkraut bei Erkältungen, Bronchitis und Husten sowie bei Halsschmerzen und Halsentzündungen zum Einsatz. Dieses Lungenkraut wirkt schleimlösend und schweißtreibend.
Breitwegerich (Plan­tago major)
Pfefferminze als LungenkrautPfefferminze (Men­tha piperita)

Pefferminze ist jedem einen Begriff. Die Wirkungen auf die Atemwege sind befreiend und reinigend. Diese Wirkung ist auf das in der Pfefferminze enthaltene Menthol zurück zu führen.

Menthol ist dafür bekannt, die Atemswegmuskulatur zu entspannen und so für eine freie Atmung zu sorgen. Für eine schnelle schleimlösende und reinigende Wirkung, kaut einfach zwei bis drei frische Pfefferminzblätter.
WiesenkleeWiesenklee (Tri­foliun pratense)

Wiesenklee wirkt ausgezeichnet bei wiederkehrenden Husten und Bronchitis. Auch gegen Fieber soll das Kraut wirksam sein.
KönigskerzeKönigskerze (Verbascum densiflorum)

Konigskerzen sind dafür bekannt schleimlösend zu wirken und so die Bronchien von überschüssigen Verschmutzungen zu befreien. Wirksam sind sowohl die Blüten als auch die Blätter dieser Heilpflanze.

Für kräftige Lungen und einen freien Atem, empfiehlt es sich täglich eine Tasse Königskerzen-Tee zu konsumieren.
LiebstöckelLiebstöckel (Levisticum officinale)

Ein Tee aus Liebstöckel wirkt schleimlösend und abschwellend. Liebstöckel verdünnt den Schleim so das dieser besser abgehustet werden kann.

Außerdem wirkt das kraut hustenstillend und entgiftet die Lungen auf natürliche Weise. Ebenfalls wird davon ausgegangen das dieses Kraut antibakteriell und antiviral wirkt.
IngwerIngwer (Zingiber officinale)

Ingwer hat viele positive Effekte auf unseren Körper. Ebenso ist diese Wurzel bestens dafür geeignet um unsere Lunge zu entgiften. Sie soll außerdem Lindern auf Husten wirken.

Konsumieren sollte man am besten frischen Ingwer, als Ingwerwasser und Ingwertee.
eucalyptusEukalyptus (Eucalyptus regnans)

Das Inhalieren mit Eukalyptus ist besonders wirksam um überflüssigen Schleim in den Lungen zu lösen. Für die schleimlösenden Eigenschaften ist der Wirkstoff Cineol verantwortlich. Weiterhin kann durch die Einnahme von Eukalyptus euer Husten gestillt und gereizte Nebenhöhlen beruhigt werden.
oreganoOregano (Origanum vulgare)

Dieser Lippenblüter ist ein natürlicher Schleimlöser und natürliches Antihistamin. Verantwortlich dafür sind die beiden Inhaltsstoffe des Oregano, Carvacrol und Rosmarinsäure. Diese sind äußerst wirkungsvoll um die Atemwege zu befreien.
SüssholzSüssholzwurzel (Glycyrrhiza Glabra)

Die Süssholzwurzel gehört zu den wohl am häufigsten konsumierten Kräuter der Welt. Sie wirkt äußerst beruhigend auf eure Schleimhäute. Insbesondere wirkt dieses Kraut beruhigend und kräftigend auf die Lungen.

Das Kraut hat schleimlösende Effekte und kann zur Linderung des Hustenreizes beitragen.

Die enthaltenen Saponine sind es, die den überflüssigen Schleim in unseren Atemwegen lösen und es so ermöglichen das Dieser abgehustet werden kann. Weiterhin bringt die Pflanze antivirale und antibakterielle Wirkungen mit sich.
tussilago-farfara-HuflattichHuflattich (tussilago farfara)

Der Huflattich wird seit jeher von indigenen Völkern genutzt um die Lungen zu stärken und die Atemwege zu befreien.

Mit Hilfe des Lattichs können die Lungen und Bronchien entgiftet werden, in dem überschüssiger Schleim gelöst wird. Huflattich könnt ihr getrocknet oder auch Frisch konsumieren. Die häufigste Konsumform ist Tee. Es gibt aber auch alkoholische Tinkturen.
Osha Wurzel (Ligusticum porteri)

Amerikanischen Ureinwohnern ist die Osha Wurzel ein Begriff. Sie nutzten dieses Kraut zur Unterstützung ihrer Atemwege.

Besonders in den Wurzeln der Pflanze ist der Wirkstoff Kampfer enthalten, welcher eine unterstützende Wirkung auf unsere Lungen haben.

Die Wurzel erhöht die Durchblutung der Lungen und sorgt so dafür das ihr einfacher tiefe Atemzüge nehmen könnt. Kurz gesagt ermöglicht sie ein besseres Durchatmen.
Thymian gut für die LungeThymian (Thymus)

Im Thymian sind äußerst wirkungsvolle ätherische Öle enthalten. Diese Öle wirken antiseptisch, antibiotisch und antimykotisch. Thymian könnt ihr zur Vorbeugung aber auch zu direkten Behandlung von Atemwegsinfektionen einsetzen. Auch bei Lungenentzündungen kommt Thymian zum Einsatz.
Indiantertabak (Lobelia inflata)

Dieses Kraut wurde von nordamerikanischen Indianerstämmen zu medizinischen Zwecken geraucht. Überwiegend wurde es gegen Asthma, Bronchitis sowie Halskratzen und Husten eingenommen.

Neben diesen positiven Wirkungen auf eure Lungen, wirkt Lobelienkraut beruhigend, stimulierend und pur geraucht auch psychoaktiv.

Dieses Heilkraut besteht aus über 20 Piperidinalkaloide, wobei das Hauptalkaloid das alpha-Lobelin ist. Dieses ist ein Nikotinantagonist.
Alant (Inula helenium)

Alant wirkt schleimlösend und antibakteriell. Es kann bei Bronchitis und anderen Lungeninfektionen eingesetzt werden.

Eine Empfohlene Dosierung liegt bei einem Heißwasseraufguss bestehend aus einem Teelöffel des Heilkrauts. Zur Einnahme zwei bis drei mal täglich über drei Wochen.
SpitzwegerichSpitzwegerich (Plantago Lanceolata)

Der Spitzwegerich in all seinen Varietäten wird bereits seit Jahrhunderten eingesetzt, um den Hustenreiz zu dämpfen und Schleimhäute zu beruhigen. Die Eigenschaften dieser Heilpflanze sind antibakteriell, antimikrobiell, entzündungshemmend und antitoxisch.

Spitzwegerich ist ebenfalls äußerst hilfreich bei extrem trockenen Husten, da er in der Lage ist Schleim zu erzeugen.
Indischer Hanf - (Cannabis indica)

In etwa um dir Jahrhundertwende war es gängige Praxis Zigaretten und diverse medizinische Räucherpulver auf der Basis von Cannabis indica zu konsumieren um Leide wie Asthma und andere Lungenleiden zu behandeln.

Dieses natürliche Lungenkraut könnt ihr in Deutschland leider nicht auf legale Art & Weise als Heilkraut nutzen.
Somalata (Ephedra gerardiana)

Diese Pflanze spielt in der aryurvedischen Medinzin eine große Rolle. Hier wird Ephedra-Tee bei Erkältung, Husten, Bronchitis, pfeifender Atmung und Asthma verwendet.

Um die teils unerwünschten Nebenwirkungen der Ephedra zu vermeiden, ist es sehr sinnvoll dem Tee etwas Süßholz beizumengen. Wie ihr unserer Liste entnehmen könnt, ist auch Süßholz ein Kraut das gut für eure Lungen ist.

In Nepal wird diese Heilpflanze als Tonikum bei Astma und anderen Erkrankungen der Lungenwege eingesetzt.
Kokastrauch (Erythroxylum catuaba)

Cocablätter können geräuchert, geraucht oder verdampft um so bei Leiden wie Bronchitits, Asthma und Husten zum Einsatz zu kommen.

Auch in Deutschland wurde noch im 19. Jahrhundert der Gebrauch von Cocablättern bei Asthma angegeben.

Leider ist auch diese Heilpflanze für euch nicht mehr ohne weiteres zugänglich.
Gelbes Bilsenkraut (Hyoscyamus albus)

Das gelbe Bislenkraut wirkt bei Asthma, Bronchitis und kann auch gegen Husten sowie Keuchhusten eingesetzt werden. Als Dosierung wird die Menge "einer Zigarette" angegeben. Eingenommen wird das ganze durch das Rauchen des Pflanzenmaterials.
Justizia (Justicia pectoralis)

Neben seiner Wirkung als natürliches Aphrodisiaka wird das Kraut vor allem in der Karibik bei Husten, Erkältungen, Fieber, kalter Brust und Lungenentzündungen eingesetzt. Zum Einsatz kommt hier in den meisten Fällen ein Tee oder ein frisch gepresster Saft, der aus den Blättern hergestellt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

OBEN